Vaxxed – Eine echte Katastrophe

Trotz aller Proteste gibt es Kinos, die diesen Film zeigen. Und leider wird er immer noch nicht als fiktive Story deklariert sondern als eine Art Dokumentation. Es gab inzwischen einige Vorstellungen und jetzt tritt genau das ein, was ich von Anfang an befürchtet habe. Scharenweise verunsicherte Eltern. Eltern, die ihre Kinder „auf gar keinen Fall“ impfen lasen wollen, weil der Film doch eindeutig bestätigt, dass dieser „schreckliche Autismus“ von der MMR-Impfung ausgelöst wird. Und diese „armen Kinder, die durch die MMR-Impfung das Gehen verlernten und im Raum herumtorkelten“ sind ja wirklich abschreckend genug. Nachfragen, was torkelnde Kinder denn mit Autismus zu tun haben, verhallen ungehört und unbeantwortet. Auf den entsprechenden Facebookseiten zu „Vaxxed“ werden Autisten und Eltern autistischer Kinder, die dagegen argumentieren, massiv angefeindet, beleidigt und reihenweise gesperrt. Genau wie auf den Seiten mancher Kinobetreiber. Alle sachlichen Erklärungsansätze werden konsequent ignoriert. Ich mache mir hier gar nicht die Mühe all die guten und zahlreichen Argumente, warum der Film nicht das ist, was er zu sein vorgibt, nochmals zu wiederholen. Das wurde an vielen anderen Stellen ausführlich getan.
Hier eine Einstiegshilfe:

https://keineahnungvongarnix.com/?s=Vaxxed

http://www.robotinabox.de/vaxxed-stigmatisierung/

Ich als Mutter fühle mich gerade durchaus hilflos. Mitten in Deutschland sterben Menschen an Masern. Und Wakefield zieht mit seinem Machwerk durch die Lande und sorgt dafür, dass noch mehr Unschuldige durch Masern, Mumps oder Röteln gefährdet werden. Wie viele Menschen müssen noch sterben?

Und es ist verletzend, dass Impfgegner und auch Wakefield allesamt keine Ahnung von Autismus haben, aber davor so eine Panik verbreiten, dass Eltern lieber den Tod ihres Kindes oder die schweren Folgeschäden impfpräventabler Krankheiten in Kauf nehmen. Obwohl es keinen, absolut keinen Zusammenhang zwischen der MMR-Impfung und Autismus gibt. Nein, immer noch nicht. Nein, es wurde auch nicht von der CDC vertuscht.

Ich verweise an dieser Stelle wieder auf meinen Rant. Nicht nur Impfgegner, auch Wakefield himself missbrauchen mein Kind zur Panikmache. Ja, es ist Missbrauch. Psychischer Missbrauch.

https://butterblumenland.wordpress.com/2016/09/20/impfgegner-hoert-auf-mein-kind-zu-missbrauchen/

Advertisements

5 Kommentare zu “Vaxxed – Eine echte Katastrophe

  1. Eijeijei, der Ähnlichkeitsalgorithmus hat einen Artikel vom Kopp-Verlag verlinkt, * grusel*.

    Ich kann deinen Ärger sehr gut nachvollziehen.

    Woher hast du denn die Informationen zu den Reaktionen von den Eltern? Es gibt bestimmt (!) (Hoffentlich!!) auch Leute, die den Film sehen und merken, dass sie verarscht werden…

    • Kopp? Waaah. *mitgrusel*

      Die Aussagen von Eltern stammen aus Impfdiskussionsgruppen auf Facebook und von diversen Vaxxed-Seiten bzw. aus entsprechenden Gruppen.

      Ich hoffe auch ganz fest, dass es auch andere Filmbesucher gibt, allein, mir fehlt der Glaube.

  2. Als eine alte Schulfreundin erfahren hat, das meine Töchter Autismus haben, hat sie auch sofort mit Impfungen angefangen. Das sie ihre Kinder nicht mehr impfen lässt, weil die Impfungen so schlimme Nebenwirkungen gehabt hätten, blabla…
    Nur, das man bei unserer älteren die autistischen Verhaltensweisen schon im Säuglingsalter, vor der ersten Impfung bemerkt hat. Ja sogar im Mutterleib war sie schon auffällig.
    Sind denn diese Leute so dämlich und begreifen nicht, was es wieder für schlimme Seuchen und Epidemien geben würde, wenn sich niemand mehr Impfen lässt? Ich denke, bei solchen Impfgegnern fehlt es einfach an Hirn…

  3. Bei all der Empörung darf man eines nicht außer Acht lassen: Der Film ist hierzulande ein Vollflopp,. Er hat in der ersten Woche 1.077 zahlende Besucher in die deutschen Kinos gezogen und damit eine Reichweite erzielt, die geradezu lächerlich gering ist.

    Es sieht auch nicht danach aus, dass sich das noch signifikant ändern wird. Er wird sicher vereinzelt hier und da in Sondervorstellungen laufen, aber das wird’s dann auch gewesen sein.

  4. Pingback: Froschs Blog: » Im Netz aufgefischt #312

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s