Ein klares Zeichen

setzte heute der Verein „Autismus Mittelfranken e.V.“ mit einer Stellungnahme gegen ABA. Als Regionalverband von „Autismus Deutschland e.V.“ ein mutiger Schritt. Und hoffentlich erst der Anfang eines Weges, an dessen Ende ein selbstverständlicher Dialog auf Augenhöhe zwischen Angehörigen, Fachpersonal und Autisten und ein Ende schädlicher Therapieangebote stehen sollte.

Stellungnahme von „Autismus Mittelfranken e.V.“

Ich ziehe meinen Hut. Danke für diese Aussage.

Mathe-Memory

Bei dem schlechten Wetter habe ich mal wieder ein wenig gebastelt. Paul hat Probleme in Mathe. Er zählt zwar sicher im Zahlenraum bis 100, hat aber Probleme mit dem Addieren im Zehnerraum. Bei den Hausaufgaben rät er lieber statt zu rechnen oder verweigert gleich ganz. Also habe ich mir eine Alternative überlegt, um mit ihm zu üben.

Die erste Spielrunde liegt hinter uns, es klappt auf diese Art auf jeden Fall besser als mit Arbeitsblättern.

Ich brauchte dazu nur eine stabile Pappe, mein Schneidewerkzeug (oder eine Schere) und einen Edding.

19122014727

Daraus habe ich 5 mal 5 cm große Quadrate ausgeschnitten.

19122014728

Auf die Vorderseite habe ich dann die Rechenaufgaben geschrieben, das Ergebnis auf die Rückseite. Fertig.

19122014729

Die Karten kann man unterschiedlich einsetzen. Als eine Art Memory-Spiel, bei dem die passenden Aufgabenpaare gefunden werden müssen. Oder wer eine Aufgabe richtig löst, darf die Karte behalten. Oder auch als Lernkärtchen, die gelösten Aufgaben dürfen dann in eine Box gelegt werden etc.

Ganz wichtig für Paul: Es sind keine offiziellen Hausaufgaben 😉 Die würde er verweigern, da er über die Ferien außer Lesen nichts aufbekommen hat von seiner Lehrerin.

Das Overload-Protokoll

Ich gebe immer gerne den Tipp weiter, eine Art Tagebuch zu führen, in dem man die Overloads, Melt- und Shutdowns des autistischen Kindes protokolliert. Manchmal ist es wirklich schwer herauszufinden, was die eigentliche Ursache für einen „Wutausbruch“ ist. Die dem Meltdown (Wutausbruch) vorausgehende direkte Situation ist meist nur der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlauf bringt. Der Overload beginnt meist lange vorher. Mir selbst hat das aufschreiben sehr geholfen, Paul zu verstehen und die Auslöser eines Overloads zu umgehen.

Deswegen habe ich einen kleinen Vordruck entworfen. Ich hoffe, dass das Protokoll auch anderen Eltern helfen kann.

Overloadprotokoll Version2 (odt. Dokument)

Overloadprotokoll_Word Version2 (Word-Dokument)

 

Verbesserungsvorschläge und Erfahrungsberichte nehme ich gerne an.